197919941979 Kronprinz Ulrich Niemann197519791979

Schützenfest 1994

Königsschuss als Geburtstagsgeschenk

Vor 25 Jahren regierte Willi Mügge, der leider schon verstorben ist, mit Luise Holdgrewe die Badestadt.

Zähes Ringen unter sengender Sonne zeichnete das Königsschießen 1994 aus.
Erst mit dem 424. Schuss gelang es Willi Mügge den Rest des stolzen Adlers aus seiner luftigen Höhe zu holen. Mit diesem finalen Schuss erlöste er den neuen Oberst Meinolf Kreymer von seinen bangen warten, wer denn nun der neue König seien wird, trug Meinolf Kremeyer zu ersten Mal die ganze Verantwortung des gesamten Schützenfestes.
„Kaiserwetter“ war‘s als Luise Holdgrewe vom Zeremonienmeister Engelbert Rohde inthronisiert wurde. Eine Istruperin erklomm den Bad Driburger Schützenthron und sie freute sich riesig auf ihr neues Amt. Nicht nur sie wurde mit Glückwünschen überhäuft, sondern auch ihr König Willi, der am Schützenfest Sonntag seien Geburtstag feierte. Nach dem Abspielen der der 2. Strophe des Deutschlandliedes zu Ehren der neuen Königin und aller „Frauen“ marschierte, mit klingendem Spiel, der farbenprächtige Schützenzug nebst einem Spielmannszug aus Mühlhausen –Thüringen- zum Schützenplatz unter der Iburg. Bis in die frühen Morgenstunden wurde standesgemäß gefeiert, auch am Tisch des Kronprinzen Volker Schadow, bevor es am Montagmorgen mit dem Gabelfrühstück der Schützen und am Nachmittag mit der Kaffeevisite der Königin und der Parade zu Ehren der Damen sich das Schützenfest dem Ende neigte. Mit dem Ehrentanz um 24.00 Uhr endete am Fuße der Iburg ein rundum gelungenes Volksfest.

Der Hofstaat 1994

Von li.: Hermann u. Elisabeth Fromme, Prinzgemahl Joh. Holdgrewe, Königspaar Luise Holdgrewe, Willi Mügge, Inge u. Manfred Sonius, Klaus Egeling. Als Pagen: Matthias Dahlke, Falk Kanbach.